ULTRAMEDIC

Spineboard S-BOON

 

 

 

 

Das Spineboard der Firma Ultramedic wurde von ID Design konzipiert, gestaltet, konstruiert und für die Serienfertigung optimiert.

Es wird vor allem bei der Anhebung und Umlagerung von Patienten mit schweren Kopf- und Rückgratverletzungen eingesetzt.

Galerie

 

 

Aufbau
 

Durch seine Bauweise erreicht es eine sehr hohe Stabilität und trägt Patienten bis 220 Kg. Es ist leicht, flach, schwimmfähig, Röntgen- und MRT tauglich.

Die Kombination aus geringem Gewicht und hoher Stabilität wurde durch die Konzeption als Blasteil mit integriertem Karbon-Stringer erreicht.

 

 

Einsatz
 

Das Spineboard wurde für den Notfalleinsatz konzipiert und entspricht DIN 1865. Die Formgebung wurde so gewählt, dass die Griffe auch bei liegendem Brett mit Handschuhen gut greifbar sind. Das gleiche gilt für die Befestigungspunkte der Gurte, die durch den Abstand vom Boden besonders geschützt sind.
 

Passend zum Spineboard wurde ein Head-Immobiliser entwickelt, der am Kopfende des Boards befestigt werden kann.