© ID DESIGN Produktentwicklung GmbH & Co. KG — All Rights Reserved

KARTSANA

Immobilisationssystem Champ

Die Champ Traction-Splint der Firma Kartsana findet in der Notfallmedizin bei Becken- und Beinbrüchen ihre Anwendung. Der Hüftgurt ist abnehmbar und somit auch separat zu verwenden.

Bei komplizierten Beinfrakturen muss das Bein direkt am Unfallort stabilisiert und gestreckt werden, damit ein schonender Krankentransport möglich ist. Dazu haben wir eine Teleskopschiene entwickelt, die mit Hilfe von Pads aus TPE am Bein fixiert werden kann. Die Teleskopschiene ist so weit verstellbar, dass das System die unterschiedlichen Körpergrößen und Beiformen bedienen kann.

Durch einen von uns entwickelten und patentierten Drehmechanismus können die beiden Schienen zueinander verschoben und somit Zug auf das Bein ausgeübt werden.

 

Bildwelt

Funktionalität, Ergonomie und Herstellbarkeit

Funktion

Für den besonderen Anwendungsfall dieser Schiene gab es einige Vorgaben, wie das System zu bedienen sein sollte. Damit die Sanitäter am Unfallort eine möglichst zügige Längeneinstellung der Schiene vornehmen können, sollte die Möglichkeit einer Grobeinstellung vorhanden sein. Nach der Grobeinstellung muss das Gerät eine Feinjustierung ermöglichen, mit der das gebrochene Bein gestreckt werden und der Patient somit anschließend transportiert werden kann.

Wichtig war dabei auch noch, dass die Spannung, die durch das System auf das Bein ausgeübt wird, beim Abnehmen der Schiene langsam wieder gelöst werden kann.

Resultierend aus dieser Problemstellung entwickelte ID Design einen mittlerweile patentierten Drehmechanismus, der all diese Anforderungen erfüllt. Die einfache Bedienbarkeit stand bei dieser Entwicklung zusammen mit der technischen Machbarkeit im Vordergrund.


 

Prototypenbau

Um das Produkt auf Funktion und Optik testen zu können, wurden Prototypen hergestellt, die dann auf einer medizinischen Messe vorgestellt wurden.
Aus den Erkenntnissen der Funktionstests und dem Feedback des Fachpublikums auf der Messe konnte nochmal ein wichtiger Optimierungsschritt hin zur Serienfertigung gemacht werden.

Herstellung

ID Design war bei diesem Projekt für die gesamte Fertigungsbegleitung zuständig. In enger Zusammenarbeit mit den Werkzeugbauern und Zulieferern wurden sämtliche Komponenten der Baugruppe zur Serienreife gebracht.